Eishockey-Landesliga Berlin - Endspiele um die Berliner Meisterschaft 2014/2015 am 11. + 12. April 2015

Wer wird Meister?

Am Wochenende findet in der Eissporthalle PO 9 die Endrunde um die Landesligameisterschaft statt. Gesucht wird der Nachfolger des EHC Berlin Blues und es verspricht eine sehr interessante Runde zu werden.

Quelle: 
www.noppe-ist-schuld.de

Das Saisonende naht!

Hallo Team,

mit der Trainingseinheit am 24. März 2015 endet die Eishockey-Saison 2014/2015 für uns, denn dies ist die letzte Trainingszeit in der laufenden Saison. Ich bitte um Beachtung!

Sieg gegen den OSC Berlin im Penalty-Schießen!

Mit dem Ergebnis von 7 : 6 Toren im Penalty-Schießen wurde heute der OSC Berlin besiegt. Nach der regulären Spielzeit stand es Unentschieden 6 : 6 (1 : 2; 2 : 2; 3 : 2). Also musste das Penalty-Schießen den Sieger ermitteln. Und da hatte der SCC die sicheren Schützen und den besseren Torwart.  GEWONNEN! SUPER! yes

Termin der ordentlichen Mitgliederversammlung der Eishockey-Abteilung im SCC

Liebe Mitglieder der Eishockey-Abteilung im SCC,

bitte nicht vergessen: Mitgliederversammlung der Eishockey-Abteilung am Dienstag, dem 31. März 2015, 19.00 Uhr, Restaurant Stammhaus“, Rohrdamm 24 B (Ecke Nonnendammallee), 13629 Berlin (direkt am U-Bahnhof Rohrdamm).

 

Verlegung zweier Spieltermine der SCC-Mannschaft!

Aufgrund einer terminlichen Überschneidung mit einem Spiel der ODM Knaben (!) wird die Spielpaarung in der Eishockey-Landesliga Berlin, ESCB 2007 vs. SCC, ursprünglich angesetzt für Sonntag, den 11. Januar 2015, auf einen späteren Zeitpunkt verlegt.

Auch die Spielpaarung BSG Eternit vs. SCC, ursprünglich terminiert für den 29. März 2015, wird verlegt.

Hier nun die neuen Spieltermine, die bereits in den Spielplan auf dieser Homepage eingepflegt wurden:

Zebras beenden das Jahr mit einem Sieg

Nicht unbedingt erwartet aber völlig verdient gewann der SCC Berlin gegen die BSG Eternit mit 4:3 (2:3/2:0/0:0).

Quelle: 
Quelle: www.noppe-ist-schuld.de

FASS gewinnt Duell der Ersatzgeschwächten

Mit einem klaren 11:3-Erfolg (2:1/5:0/4:2) gegen den SCC Berlin meldet sich das Landesligateam von FASS Berlin zurück im Kampf um eine Spitzenposition.


Beide Teams traten nicht in Bestbesetzung an und so durfte man gespannt sein, wer die Ausfälle besser verkraften würde. Der SCC erwischte dann auch den besseren Start, kam durch Sascha Breuer nach drei Minuten zum 0:1. Es folgte ein zerfahrenes Spiel, beiden gelang spielerisch nicht viel. Über den Kampf kommt man bekanntlich aber auch ans Ziel und so gelang Christopher Krämer nach 14 Minuten der Ausgleich. 50 Sekunden vor Drittelende brachte Denis Karrenbauer die Akademiker mit 2:1 in Führung.


Im 2. Drittel gelang dem SCC nicht mehr viel und so war es nur eine Frage der Zeit, wann FASS sich absetzen würde. Eugen Nickel im Tor der Zebras konnte bis zur 32. Minute ein Gegentor verhindern, dann aber schlug es bei ihm ein. John Miller (32.), Kevin Ritter (35.), Till Schwitalla (36.), Christopher Krämer (37.) und erneut Till Schwitalla (40.) konterten den SCC aus.

Quelle: 
www.noppe-ist-schuld.de

Erster Sieg für Zebras

In einem hart umkämpften Spiel zweier bisher punktloser Teams setzte sich der SCC Berlin gegen den ASC Spandau knapp mit 5:4 (2:2/0:0/3:2) durch.

Der SCC erwischte einen Traumstart. Spandau fuhr zwar den ersten Angriff, dann aber kamen die Zebras. Jonathan Maier wurde auf die Reise geschickt und erzielte nach 19 Sekunden das 1:0. Der ASC zeigte sich zwar nicht geschockt, es gelang aber zunächst nicht die Abwehr des SCC zu knacken. Die wiederum hatten noch weitere Breaks, konnten diese aber nicht ausnutzen. Da es dem ASC spielerisch nicht gelang, den Gegner zu knacken, versuchte es Matthias Blaschzik in der 8. Minute alleine und war damit erfolgreich. Es gelang auch danach keinem der beiden Teams, sich Vorteile zu erspielen. Tore fielen bis zur 1. Pause aber noch zwei. Erneut wurde Jonathan Maier auf die Reise geschickt, dieses Mal von Bernhard Stippa, und nach elf Minuten führte wieder der SCC. Eine weitere Einzelleistung führte zum 2:2 nach 16 Minuten. Marco Jagnow ging in Unterzahl durch und hämmerte den Puck unhaltbar in den Winkel

Quelle: 
www.noppe-ist-schuld.de

. . . und manchmal dauert ein Eishockeyspiel nur 7:20 Minuten . . .

Unser Landesligaspiel am Samstag, dem 2. November 2014, gegen den ESCB 2007 dauerte exakt 7:20 Minuten. Dann war für alle Protagonisten nicht nur das erste Drittel, sondern auch gleich das gesamte Spiel beendet. Der Grund: NEBEL! Eine ordnungsgemäße Spieldurchführung war einfach nicht mehr gewährleistet. Die beiden Schiedsrichter, Herr Niß und Herr Möhring, haben hier - unter Einbeziehung der beiden Mannschaftskapitäne - absolut richtig entschieden. Das Spiel wird nun demnächst neu angesetzt.

Die Spiele in der Eishockey-Landesliga Berlin, Saison 2014/2015, sind terminiert!

Hallo Freunde des SCC-Eishockeysports!

Die Spieltermine der neuen Saison stehen fest. Die Spiele der SCC-Eishockeymannschaft sind unter "Spielplan" veröffentlicht.

Inhalt abgleichen